Profil

Herzlich willkommen! Ich heiße Angelika Staub, bin freiberufliche Journalistin und wohne in Köln. Meine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Gesundheit, Soziales und Fahrradtourismus.

Im Detail

Gesundheit und Soziales ziehen sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Schon als Kind interessierte mich sehr:

  • Wie ticken Schulfreunde, Nachbarn, Eltern oder Geschwister wirklich?
  • Was verbirgt sich hinter ihrer Fassade?
  • Wie leben und erleben sie?
  • Was prägt und hemmt sie?
  • Wovor verstecken sie sich?

Zuerst als Kinderkrankenschwester, dann als Dipl.-Sozialpädagogin (FH) begegnete ich vielen kleinen und großen Persönlichkeiten in Ausnahmesituationen. Diese Menschen zu begleiten hat mich fasziniert. Ihnen öffentlich eine Stimme zu geben, dafür legte ich 2004 meinen klassischen Helferstatus ab. Kliniken, Demenz-WGs, Hospize, Schulen, Praxen oder Fachmessen betrete ich seither als Beobachterin und Interviewerin. Immer im Gepäck: Stift, Notizblock, Smartphone, Fotoapparat und im Hinterkopf meine Leser. Hautnah sind sie dabei, wenn ich Klinikclowns, Hundetrainern, jungen joggenden Müttern, lebensverkürzt erkrankten Kindern oder anderen Mitmenschen begegne. Die Gesellschaft darf und soll wissen: Sie ist vielfältig und reich, aber auch ein sensibles Konstrukt.

Neben Schreiben und Fotografieren zähle ich das Radfahren zu meinen Leidenschaften. Logische Konsequenz: Ich entwickelte und fütterte jahrelang die Fahrradtouren-Serie der Kölnischen Rundschau. Aus meiner Feder erschienen auch mehrere Bücher im Bachem Verlag und meinem eigenen, einstigen Morgentau Verlag. Lokale Touren verfasse ich zudem für das Team des Fahrradbeauftragten der Stadt Köln.